Partner beim Thema Nachhaltigkeit – Coca-Cola veranstaltet Roundtable für Bundesligisten

Nicht nur bei Wirtschaftsunternehmen, auch im Profifußball ist Nachhaltigkeit in aller Munde. So haben inzwischen selbst Skeptiker erkannt, dass es sich dabei nicht nur um einen Modetrend handelt, sondern um eine Herausforderung, der sich jeder Verein stellen muss.

In Kooperation mit dem deutschen Nachhaltigkeitspreis veranstaltete die CCE AG am 28.01.2015 in der Mainzer Coface Arena den ersten Roundtable Nachhaltigkeit zusammen mit zahlreichen Vertretern der deutschen Fußball-Bundesligisten sowie dem DFB und der DFL-Stiftung.

Ausgangspunkt der Veranstaltung war die Frage, wo der Deutsche Fußball in der Auseinandersetzung mit dem Thema Nachhaltigkeit grundsätzlich steht und wie man das Thema konkret umsetzten kann. So konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf interaktive und spielerische Art und Weise ihre eigenen Nachhaltigkeitsaktivitäten zunächst analysieren und sich durch Präsentationen inspirieren lassen.

Neben dem positiven Feedback seitens der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zog auch Axel Bachmann, Geschäftsleiter Nachhaltigkeit bei Coca-Cola, eine positive Bilanz: „Das hat uns großen Spaß gemacht und auch wir haben sehr viel gelernt. Das zeigt welches Potential in der Zusammenarbeit mit unseren Kunden und insbesondere im Fußball rund um das Thema Nachhaltigkeit liegt.“

Coca-Cola Deutschland als nachhaltiger Partner

Coca-Cola Deutschland ist seit vielen Jahren Partner der deutschen Bundesliga-Vereine. Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist in Deutschland die angesehenste Auszeichnung auf diesem Gebiet. Zusammen mit vielen Partnern hat das Unternehmen das Format des „Roundtables Nachhaltigkeit“ bereits mehrfach umgesetzt. Coca-Cola Deutschland weiß um seine Verantwortung als Marktführer und stellt sich den Herausforderungen der Nachhaltigkeit seit Jahren. Denn nur nachhaltiges Wirtschaften sichert langfristig das Vertrauen unserer Partner im Markt – und das gilt nicht nur für die Kunden der Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG, sondern besonders auch die Fans der Fußball-Bundesligisten.

Zurück zur Übersicht