Köln: Wir von hier - Coca-Cola Auszubildende engagieren sich

Ehrenamtliches Engagement für den Ehrenfelder Verein für Arbeit und Qualifizierung e.V. (EVA)

Fünf Auszubildende und eine Personalreferentin von Coca-Cola aus Köln haben den Ehrenfelder Verein für Arbeit und Qualifizierung e.V. (kurz: EVA) während ihrer Arbeitszeit ehrenamtlich unterstützt. Ihr Ziel: Gemeinsam mit dem Verein jungen Menschen und langzeitarbeitslosen Menschen beim Einstieg ins Berufsleben zu helfen.

Bereits zum zweiten Mal organisierten Coca-Cola Auszubildende aus unterschiedlichen Abteilungen mit großem Einsatz einen Stand auf der jährlich stattfindenden Ausbildungsmesse der EVA, um dort die Besucher über Ausbildungsberufe und -möglichkeiten bei der Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG zu informieren. Die Auszubildenden teilten mit den Besuchern ihre Erfahrungen und gaben ihnen wichtige Ratschläge für den Start ins Berufsleben.

„Die EVA-Ausbildungsmesse ist informativ und hilfreich für Jugendliche, die nicht nur nach einer Ausbildung, sondern vielmehr auch nach einer Perspektive in ihrem Leben suchen“, sagt Marvin Füllhardt, Auszubildender zum Industriekaufmann bei Coca-Cola. Die Möglichkeiten bei Coca-Cola sind sehr vielfältig. Aktuell bildet die Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG im Rheinland in insgesamt neun kaufmännischen und technisch-gewerblichen Ausbildungsberufen aus.

"Der Arbeitskreis „Jugend und Arbeit Ehrenfeld“ versucht als Veranstalter der Ausbildungsbörse den Jugendlichen ein breites Angebot an Firmen und Berufszweigen zu präsentieren. Wir bedanken uns bei den Mitarbeitern von Coca-Cola, die auch in diesem Jahr wieder mit viel Begeisterung ihre Ausbildungsmöglichkeiten vorstellten", so Michael Baumgartner, Projektkoordinator des EVA e.V. "Vor Allem der lockere Informationsaustausch zwischen den Auszubildenden und den Schülern/innen belebte die gesamte Atmosphäre."

Für jeden Mitarbeiter, der sich an der deutschlandweiten Coca-Cola Initiative „Aktionsmonat Nachhaltigkeit“ beteiligt, zu dem auch das EVA-Projekt zählt, spendet Coca-Cola 20 Euro an die im letzten Jahr ins Leben gerufene Mitarbeiterstiftung „Wir sind Coca-Cola“. Mitarbeitern, die sich aufgrund einer Krankheit, eines Unfalls oder einer Naturkatastrophe unverschuldet in finanzieller Not befinden, soll so schnell und unbürokratisch geholfen werden.

In der Region Rheinland engagierten sich im Jahr 2013 insgesamt 120 Coca-Cola Mitarbeiter für soziale und gesellschaftliche Projekte. Im Fokus stand die Unterstützung von sozialen Einrichtungen und Initiativen zum Schutz der Umwelt. Bundesweit haben im Jahr 2013 rund 750 Coca-Cola Mitarbeiter 50 Projekte unterstützt.

Zurück zur Übersicht