Tarifverhandlungen: Einigung bei Coca-Cola

Berlin, 09.04.2013



  • Arbeitszeitflexibilisierung sichert Wettbewerbsfähigkeit
  • Entgelterhöhung von 3,5 Prozent 2013 und 3,0 Prozent 2014
  • Umfassende Beschäftigungssicherung

 

Nach intensiven Verhandlungen zwischen der Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG (CCE AG) und der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) haben sich beide Seiten auf den Abschluss neuer Tarifverträge für Entgelt, Arbeitszeit und Beschäftigungssicherung geeinigt. "Wir haben ein Ergebnis erreicht, das die Positionen von Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite ausgewogen berücksichtigt", sagt Frank Molthan, Vorstand Personal der CCE AG. Verständigt wurde sich auf eine Entgelterhöhung von 3,5 Prozent für 2013 auf Basis des Ecklohnes für Baden-Württemberg und 3,0 Prozent für 2014 bezogen auf die jeweiligen Tarifgebiete innerhalb der CCE AG.

Höhere Wettbewerbsfähigkeit durch flexiblere Arbeitszeiten

Geeinigt wurde sich auch auf den Abschluss eines neuen Tarifvertrages zur Arbeitszeit. Damit hat die CCE AG ihr zentrales Ziel von flexibleren Arbeitszeiten zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit erreicht. Dies gibt dem Unternehmen die Möglichkeit, auf Absatzschwankungen flexibel zu reagieren und anfallende Mehrarbeit weitestgehend mit eigenen Mitarbeitern zu erbringen.

Beschäftigungssicherung

Des Weiteren haben sich beide Seiten auf den Abschluss eines neuen Tarifvertrages zur Beschäftigungssicherung verständigt. Dieser Vertrag beinhaltet eine Beschäftigungssicherung für alle Mitarbitarbeiter. "Mit dem neuem Tarifvertrag haben wir einen Rahmen zur Umsetzung von Veränderungen in unserem Unternehmen geschaffen. Gleichzeitig werden wir mit der Beschäftigungssicherung der sozialen Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gerecht", so Frank Molthan.

Die Tarifverträge haben eine Laufzeit von zwei Jahren rückwirkend vom  1. Januar 2013 bis zum 31. Dezember 2014.

 

Pressekontakt:

Geert Harzmann
Telefon: 030 / 22606 -9800
Fax: 030 / 22606 -9110
E-Mail: presse@coca-cola-gmbh.de

Anja Schenk
Telefon: 030 / 22606 -9800
Fax: 030 / 22606 -9110
E-Mail: presse@coca-cola-gmbh.de

Pressemitteilung zum Download PDF 197.0 KB (PM Tarifverhandlungen Coca-Cola)

Bildarchiv

Pressebilder zum Download

Unsere Pressefotos stehen Ihnen hier in verschiedenen Größen zur Verfügung.

Zur Übersicht